linkedin karin wiessmann xing karin wiessmann facebook karin wiessmann twitter karin wiessmann

Back to the roots – die Impulse finden wir in der Natur

10.06.2018. Fallbeispiele aus meinem Natur-Coaching.

Das menschliche Leben ergibt sich aus der Beachtung von körperlichen, geistigen und seelischen Elementen. Doch teilweise lassen sich diese Elemente für eine bestimmte Zeit verleugnen oder unterdrücken. Der Mensch lebt dann sehr einseitig. Er wird zunehmend „krank“. In dieser Situation gibt es oft kein spontanes „Back to the roots“ oder „weniger von allem mehr“. Ersehnte und meist notwendige Veränderungen bleiben auf der Strecke, denn für sie ist kein Raum mehr vorhanden.

Meine Aufgabe als systemischer Coach ist es, meine Klienten durch bestimmte Fragetechniken dazu anzuregen, über sich und ihre Ziele nachzudenken. So erhalten sie Klarheit, entwickeln Stärken und erarbeiten selbst individuelle Lösungen. Diese Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht es ihnen, neue Wege und Handlungsoptionen zu erkennen und umzusetzen.

 

Positive Wirkungen durch die Ressource Natur 

Bei komplexen Themen empfehle ich meinen Klienten die Natur als Coachingraum. Denn beim gemeinsamen Gehen, Wandern oder Golfspiel nehmen die Klienten sehr rasch eine spürbar entspanntere Haltung an. Ihre Aufmerksamkeit fixiert sich nicht mehr ausnahmslos auf ihr Problem. Stress baut sich schneller ab. Es liegt in der Natur der Sache, dass durch die gesundheitsfördernde Wirkung des Tageslichts sowie die gleichmäßigen Geräusche in der Natur eine positive Grundstimmung entsteht. Die Klienten erhalten die Möglichkeit frei durchzuatmen, sich während des Coachings zu erholen und sich wieder selbst zu spüren.

Wenn sich Klient und Coach Seite an Seite in dieselbe Richtung bewegen, schafft dies eine ungezwungene Atmosphäre, die es dem Klienten erlaubt, er selbst sein zu dürfen. Die gemeinsame Aktivität lässt außerdem Stille zu, ohne dass für den Klienten die Situation oder gar der Druck entsteht, etwas sagen zu müssen.

 

Zwei Fallbeispiele aus meiner Praxis

Eine männliche Führungskraft, 42 Jahre alt, hat unter enormem Erfolgs- und Zeitdruck das neue Konzept einer Produktkampagne freigegeben. Obwohl er mit jeder Stufe der Durchführung mehr Bauchschmerzen bekommen hatte, fehlte ihm die Distanz, eine alternative Lösung zu suchen oder eine andere Entscheidung zu treffen.

Sehr bewusst hat der Klient am Ende eines Waldtages beschlossen, das neue Konzept der Unternehmens-Produktkampagne komplett zu stoppen und auf den Prüfstand zu stellen. „Es ist eine Last von mir gefallen. In dieser Umgebung habe ich den notwendigen Abstand gefunden, um eine Kurskorrektur einzuleiten“, so die Führungskraft.

Bei den darauffolgenden Coaching-Terminen, die auf Wunsch des Klienten ebenfalls in der Natur an einem festen Aufenthaltsort stattgefunden haben, hat der Klient unter anderem einen persönlichen Ressourcen- und Zeitplan für sich erarbeitet. Mit Bedacht und Überzeugung hat er mit seinen neu entwickelten Ideen das wichtige Projekt neu gestartet und auf die Zielgerade gebracht.

 

Eine 50jährige Angestellte hat neuen Elan getankt, um ihre Bewerbungsunterlagen aufzufrischen. Sie hat den Mut entwickelt, sich auf dem Stellenmarkt nach einer besseren Position umzusehen. Seit längerer Zeit war sie mit den Bedingungen an ihrem Arbeitsplatz unzufrieden. Neben dem steigenden Arbeitsvolumen hat sie keine Wertschätzung für ihre geleistete Arbeit erfahren. Aufgrund dieser Umstände verlor sie nach und nach ihre Kraft, ihren Wunsch nach Veränderung in die Tat umzusetzen.

In der Natur ist sie schnell in den Kontakt mit sich selbst gekommen. Ohne Schwierigkeiten hat sie ihr eigenes Ziel klar formuliert und sich Termine gesetzt. Beim zweiten Coaching-Termin, hatte die Klientin ihre Bewerbungsunterlagen fachgerecht erstellt und sich bereits auf dem Arbeitsmarkt umgesehen. Sie ist auf einem guten Weg.

  

Pausentaste Natur

Um ihre Balance zu erhalten oder zurück zu erhalten, um sich zu erden und sich wieder selbst zu spüren, haben meine Klienten auf die Pausentaste gedrückt. Für einige Stunden oder einen Tag haben sie den Stress und die Sorgen des Alltags in der Natur ganz bewusst hinter sich gelassen.

Durch Abschalten, Entspannen, freies Durchatmen, das Lauschen der Stimmen des Waldes, durch dessen Riechen, Entdecken und körperliche Bewegung tanken Menschen neue Lebenskraft. Das alles gehört zum Natur-Coaching.

Ein Tag in der Natur stärkt nachweisbar das Immunsystem und fördert die innere Zufriedenheit. Die Verbindung zwischen Natur und Menschen hilft, Körper und Geist gesund zu erhalten.

Verbringen Sie deshalb so oft wie möglich Ihre freie Zeit in der Natur und genießen Sie zum Beispiel den Wald abseits von Hektik und Erreichbarkeit.

Es gibt viel zu erleben!

 

0 Kommentare